Sportereignisse 2011/2012


Landessportfest Leichtathletik 2012 Teil2

Antonia für die Irisschule beim NRW-Sportfest Leichtathletik

Antonia beim Weitwurf


Eine Woche nach ihren MitschülerInnen nahm auch Antonia in Kaiserau am Landessportfest Leichtathletik (diesmal für blinde Schülerinnen und Schüler der Nordrhein-Westfälischen Förderschulen) teil.
Am ersten Tag zeigte Antonia bereits gute Leistungen in den Disziplinen Wurf, Weitsprung und Sprint und wurde mit drei Medaillen belohnt (Wurf und Weitsprung 2. Platz, Sprint 3. Platz).

Nach einem reichhaltigen Abendessen in der Sportschule Kaiserau, konnten die SchülerInnen an verschiedenen Angeboten, wie z.B. Torball, Disco und Gesellschaftsspielen, teilnehmen.

Bei der Flur-Disco konnten die TeilnehmerInnen des Sportfestes nicht nur Kontakt miteinander, sondern auch Kontakte der besonderen Art knüpfen: Die Fußballspielerinnen der namibianischen U17- Nationalmannschaft, die zur selben Zeit in der Sportschule waren, wurden von der Musik angelockt, schlossen sich den Tänzen an und sorgten für eine gute Stimmung.

Antonia beim 800m-Lauf


Am zweiten Tag des Sportfestes standen nach dem Frühstück die 800m-Läufe an. Antonia lief ihren Konkurrentinnen in ihrem Lauf schnell davon, erreichte mit Abstand als erster das Ziel und bekam im Anschluss für ihre Leistung die Goldmedaille überreicht.

⇑ Zum Seitenanfang


Landessportfest Leichtathletik 2012 Teil1

NRW-Landessportfest der Förderschulen mit Förderschwerpunkt Sehen

Die Teilnehmer bei der Begrüßung

Am 12. und 13. Juni fand das NRW-Leichtathletik-Sportfest für Schülerinnen und Schüler mit einer Sehbehinderung statt. Die Irisschule nahm mit drei Schülerinnen und drei Schülern an der Veranstaltung in Kamen Kaiserau teil.
Nach der Anreise an der Sportschule bezogen die SchülerInnen erst einmal ihre Zimmer und wurden nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den SchülerInnen der anderen elf Förderschulen von den Organisatoren begrüßt.

Jacqueline beim Weitsprung

Nach der Begrüßung begann endlich der sportliche Teil der Veranstaltung. Die SchülerInnen wurden in Riegen eingeteilt und starteten beim Weitsprung, Sprint und Schlagballwurf.
Trotz angesagtem Regen, blieben die Wettkämpfer weitestgehend verschont und bekamen sogar einige Sonnenstrahlen mit.

Sylvana beim Speerwurf

Nachdem die drei Pflichtdisziplinen überstanden waren, konnten die Jungen und Mädchen drei weitere Disziplinen ausprobieren, die bei den schulischen Wettkämpfen nicht stattfinden. An drei Stationen konnten die SchülerInnen Hochsprung, Speerwurf und Hürdenlaufen ausprobieren und hatten dabei eine Menge Spaß.

Der Regen setzte erst beim Abendessen ein, sodass das Fußballspiel am Abend ausfallen musste. Die SchülerInnen mussten sich jedoch trotzdem nicht langweilen. Sie konnten sich in der Sporthalle beim Völkerball und Hockey sportlich betätigen, auf einer Leinwand im Foyer die Spiele der Europameisterschaft ansehen oder das Tanzbein in der Schülerdisco schwingen.

Sylvana, Jacqueline, Luca, Jan, Max und Aylin (v.l.) am zweiten Tag

Am Mittwochmorgen fanden nach dem Frühstück die Mittelstreckenläufe statt. Auch hier zeigten die SchülerInnen großen Einsatz und zeigten sehr beachtliche Leistungen.

Zum Abschluss fand eine große Siegerehrung statt, bei der zuerst die EinzelkämpferInnen geehrt wurden. Jacqueline erreichte in ihrer Wettkampflasse den zweiten Platz. Aylin hat einen Treppchenplatz knapp verpasst und landete auf dem vierten Platz. Insgesamt belegte die Irisschule den neunten Platz in der Schulwertung.

⇑ Zum Seitenanfang


Bundesjugendspiele 2012

 Bundesjugendspiele der Irisschule 2012

Am 22.Mai fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele der Irisschule auf der Sportanlage in der Wienburgstraße statt.

Die Schülerinnen und Schüler der Irisschule konnten an diesem Tag ihre Schnelligkeit, Ausdauer, Sprung- und Stoßkraft unter Beweis stellen und mit den Leistungen ihrer MitschülerInnen vergleichen.

Bei schönstem, sonnigen Wetter maßen dich die SchülerInnen nach einer gemeinsamen Erwärmung, zunächst auf der 800m, bzw. 1000m Strecke. Anschließend konnten sie ihr Können beim Sprinten, Kugelstoß, Weitsprung und Schlagballwurf zur Schau stellen. Dabei wurden sie von den Lehrern der Irisschule und ihren MitschülerInnen unterstützt und angefeuert.<o:p></o:p>

Die Jahrgangsbesten der Irisschule

Am 25.5. fand die Urkundenübergabe an der Irisschule statt. Diese wurde von Herrn Nagel und unserer Schulleiterin Frau Scholle durchgeführt. Zunächst wurden die Jahrgangsbesten in jeder Altersklasse geehrt (v.l.: Xenia, Nils, Marco, Antonia, Melina, Mathilda, Marc, Turhan, Aylin und Jacqueline).

Anschließend wurden auch die übrigen Teilnehmer- und Siegerurkunden sowie die höchste Auszeichnung bei den Bundesjugendspielen, die Ehrenurkunden, mit der Unterschrift des Bundespräsidenten Joachim Gauck übergeben.<o:p></o:p>

⇑ Zum Seitenanfang


Torballturnier 2012

Nordrhein-Westfälisches Torballturnier in Dortmund

Christina, Xenia und Lisa (v.l.) im Gruppenspiel

Am 7. und 8. März fand in Dortmund das Torballturnier aller Förderschulen mit Förderschwerpunkt Sehen in Nordrhein-Westfalen statt. Die Irisschule trat in diesem Jahr mit vier Mannschaften zum Turnier an, die sich dort sehr gut präsentierten. 
Christina, Lisa und Xenia erspielten sich mit dem 3. Platz die beste Platzierung. Andreas, Christian, Marcel und Maverick verpassten knapp das kleine Finale und beendeten das Turnier mit dem fünften Platz. In der Altersklasse der jüngeren SchülerInnen erreichten Aaron, Adrian, Jan und Turhan den 10. und Antonia und Paulina mit einer Ersatzspielerin aus Gelsenkirchen den 7. Platz.
Das Abendprogramm bot zusätzlich verschiedene Freizeitmöglichkeiten. So konnten die Turnierteilnehmer die Schuldisco besuchen, einen Kinofilm sehen, Fußball oder Showdown spielen oder im Chillout-Room oder den anderen Räumlichkeiten mit den SchülerInnen der anderen Schulen in Kontakt zu kommen.

Wir danken dem Verein zur Förderung Sehgeschädigter der Irisschule ganz herzlich für die Unterstützung durch die Übernahme der Kosten für Meldegelder und Verpflegungskosten und natürlich allen Spielerinnen und Spielern für ihren Einsatz im Turnier.

Die Ruhrnachrichten widmeten dem Torball sogar einen Bericht. Unter dem folgendem Link ist der Artikel zu lesen:

Hier gehts zum Artikel in den Ruhrnachrichten zum Torballturnier

 

⇑ Zum Seitenanfang


Karneval-Bowling

Karneval-Bowling

Am 17. Februar 2012 fand das Karnevals-Bowling der Klassen 5-10 statt. Die Aktion wurde im Vorhinein von der SV geplant. 24 Schülerinnen und Schüler spielten, zum Teil mit bunten Haaren, gemeinsem mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auf fünf Bowlingbahnen des Cosmo-Bowling-Centers.
Ein Großteil der Kosten wurde vom Verein zur Förderung Sehgeschädigter der Irisschule übernommen, sodass die Teilnehmer nur einen geringen Kostenbeitrag leisten mussten. Dafür danken wir ganz herzlich!

 

⇑ Zum Seitenanfang