Sportereignisse im Schuljahr 2015/2016


Landessportfest Leichtathletik und Schwimmen 2016

Starke Leistung der Irisschüler beim Landessportfest in Kaiserau

Am 14. und 15. Juni trafen wieder Vertreter aller Förderschulen mit Förderschwerpunkt Sehen aus Nordrhein-Westfalen im Sportcentrum Kamen-Kaiserau zusammen, um die Landeseisterschaften im Schwimmen und der Leichtathletik auszutragen.

Für die Irisschule traten Diana, Lina, Marlon, Melina (Gemeinsames Lernen) sowie Haron und Max (Schulhaus) an und wurden dabei von Frau Schröder und Herr Nagel betreut.

Haron und Marlon (v.r.) beim Mittagessen

Nachdem alle Teilnehmer die schön eingerichteten Zimmer der Sportschule bezogen hatten, konnten sie sich zunächst bei einem ausgiebigen Mittagessen für den anstehenden Wettkampf stärken.

Anschließend ging es zur Begrüßungsveranstaltung. Hier wurde die Riegeneinteilung vorgenomen, bevor es zu den verschiedenen Wettkampfdisziplinen ging.

Für einen Teil der Schülerinnen und Schüler ging es zunächst in die Schwimmhalle. Hier traten Diana in 25m Freistil, Lina in 25m Brust und Rücken, Marlon in 25m Freistil und Max in 25m Freistil, Brust und Rücken gegen ihre Konkurrenten an.

Melina beim Schagballwurf

Für Melina und Haron ging es nach der Begrüßungsveranstaltung direkt zu den Leichtathletikwettkämfen.

Hier traten sie zunächst in den Disziplinen Sprint, Schlagballwurf und Weitsprung anund beendeten ihren Wettkampf an diesem Tag jeweils mit ihrem 800m-Lauf.

Auch für Diana, Lina, Marlon und Max ging es nach ihrem Schwimmwettkampf zum Sportplatz und in die Leichtathletikhalle, um ihrem Wettkampf im Sprint, Wurf und Weitsprung fortzusetzen.

Marlon bei Beach-Soccer

Nach einem reichhaltigem Abendessen gab es eine kleine Auswahl an Freizeitangeboten. Hier hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Beach-Soccer, Torball oder Gesellschaftsspiele zu spielen oder sich einfach nur ein bisschen auszuruhen und mit den Schülern anderer Schulen in Kontakt zu kommen.

Max, Diana und Lina nach der Siegerehrung der Schwimmer

Um 21 Uhr ging es für alle zur ersten Siegerehrung des Events. Hier wurden die Gewinner der Schwimmwettkämpfe geehrt. Hierbei gab es für die Irisschüler einen wahren Medaillen-Regen: Diana gewann Silber im Freistil, Lina Silber im Freistil und Rückenschwimmen und Max Silber in den Disziplinen Freistil und Brust und sogar Gold im Rückenschwimmen. Auch Marlon erreichte einen passablen sechsten Platz im Freistil.

Diana beim 800m-Start

Nach einer erholsamen Nacht und einem kräftigendem Frühstück mussten Diana, Lina, Marlon und Max für ihre letzte Disziplin, den 800m-Lauf, antreten, um ihren Wettkampf zu vervollständigen. Noch vor dem Einsetzen des Regens konnten alle verbleibenden Läufe durchgeführt werden.

Lina, Melina (oben v.r.) und Marlon (unten r.) bei der Siegerehrung

Nachdem sich alle Teilnehmer kurz erholen konnten, ging es zur finalen Siegerehrung. Hier wurden die Mehrkampfsieger der Leichtathletik-Wettkämpfe geehrt. Auch hier wurden die Irisschüler wieder auf das Siegertreppchen gerufen.

In der Wettkampfklasse 4 der Jungen gewann Marlon die Bronzemedaille. Auch die jungen Mädchen der Mannschaft wurden in der Wettkampfklasse 4 für ihre Mühen belohnt. Lina erreichte den dritten Platz und mit großem Jubel ihrer Mitschüler erklomm Melina die höchste Stufe des Siegertreppchens und erhielt die Goldmedaille für einen großartigen ersten Platz.

Mit den weiteren guten Platzierungen der Iris-Schülerinnen und -Schüler (Haron 5. Platz, Diana 7. Platz und Max 11. Platz) erreichte die Irisschule in diesem Jahr ihre bisher beste Schulwertung mit dem 6. Platz in der Rangliste der Förderschulen mit Förderschwerpunkt Sehen in NRW.

Die Mannschaft der Irisschule zurück in Münster

Nach zwei tollen Tagen mit vielen Erfolgen, viel Spaß und neu geknüpften Freundschaften endete die Landesmeisterschaft mit einer zusammengewachsenen und harmonierenden Mannschaft der Irisschule.

Weitere Eindrücke von den Erlebnissen der Mannschaft bekommen Sie in der folgenden Galerie.

⇑ Zum Seitenanfang


Bundesjugendspiele 2016

Schülerinnen und Schüler aus dem Gemeinsamen Lernen und aus dem Schulhaus der Irisschule kämpfen gemeinsam um die begehrten Urkunden

Am 25. Mai fanden die Bundesjugendspiele der Irisschule auf der Sportanlage an der Wienburgstraße statt.

Hierbei kämpften die Jungen und Mädchen nicht nur um die Urkunden der Bundesjugendspiele, sondern gleichzeitig um die Qualifikation, die Irisschule bei den Landesmeisterschaften der Förderschulen mit Förderschwerpunkt Sehen in Kamen Kaiserau zu vertreten.

Neben den 26 Schülerinnen und Schülern aus dem Schulhaus nahmen in diesem Jahr 12 Schülerinnen und Schüler aus dem Gemeinsamen Lernen am Sportfest teil und maßen sich in den klassischen Disziplinen:

Herr Hildmann und Herr Nagel bei der Urkundenübergabe

Nach einem anstrengendem Wettkampfmorgen konnten Herr Hildmann und Herr Nagel, dank vieler Kolleginnen und Kollegen, die bei der Auswertung geholfen haben, die heiß ersehnten Urkunden rechtzeitig in der Irisschule übergeben.

Die Gewinner einer Ehrenurkunde

Am Ende erhielten 13 Schülerinnen und Schüler die begehrte, von Bundespräsident Joachim Gauck unterschriebene, Ehrenurkunde.

Für das Landessportfest am 14. und 15. Juni qualifizierten sich Max, Marlon (l.), Alisha, Lina, Diana (v.), Haron (r.) und Melina (nicht im Bild).

In der folgenden Fotogalerie können Sie weitere Eindrücke von unserem Sportfest bekommen. Viel Spaß!

⇑ Zum Seitenanfang


Erik bei seinem Wurf für die Siegermannschaft

Karnevals-Bowling 2016

Alle Jahre wieder fallen die Kegel
Am 5. Februar machte sich die Klasse 6-10 wieder einmal zum Karnevals-Bowling nach Hiltrup auf. Auch in diesem Jahr spielten die drei Mannschaften auf den Bowlingbahnen im Keller des Cafe Papageno um den diesjährigen Titel und den Pokal für den besten Spieler.

Die Siegermannschaft

Am Ende lag die Mannschaft mit Amir, Erik und Herr Nagel deutlich vorne und wurde dafür genau eine Woche später mit der Goldmedaille geehrt.

Weiterhin erspielte sich die Mannschaft Haron, Maximilian Milla und Frau Vanheiden die Silbermedaille. Auf Platz drei landete die Mannschaft mit Fatma, Jacqueline, Mert und Herr Hildmann.

Topscorer Haron

Der Pokal für den besten Spieler ging in diesem Jahr an Haron mit seiner besten Spielwertung von 105 Punkte.

In der nachfolgenden Bildergalerie finden Sie weitere Foto-Eindrücke von unserem Turniertag und der Siegerehrung.

⇑ Zum Seitenanfang